Niedrigseilgarten offiziell eingeweiht

Start frei für den Niedrigseilgarten hieß es im Juni. Nach monatelanger Bauzeit und gezielten Schulungen für Mitarbeiter des Abenteuerspielplatzes und der umliegenden Einrichtungen fiel Mitte Juni der offizielle Startschuss. Die Neuköllner Jugendstadträtin Gabriele Vonnekold freute sich über das erweiterte Angebot auf dem Gelände am Wildhüterweg, das durch das Programm „Soziale Stadt“ finanziert worden war. Selbstverständlich steht er nicht nur den Stammbesuchern des Wildhüterwegs zur Verfügung sondern kann von allen Schulklassen und Hortgruppen aus der Umgebung nach Anmeldung genutzt werden.
Bei einem Ausflug zum Niedrigseilgarten kommen übrigens nicht nur kleine Kletterfreaks auf ihre Kosten, denn Teamarbeit und gegenseitiges Unterstützen ist auf dem Parcours mindestens genauso wichtig wie die Gelenkigkeit.Das Projekt "Niedrigseilgarten" wurde durch die Europäische Union, die Bundesrepublik Deutschland und das Land Berlin im Rahmen des Programms "Zukunftsinitiative Stadtteil" Teilprogramm "Soziale Stadt" gefördert. Investition in Ihre Zukunft!